Klaus Stamm



seit 2010
Fachvorträge im Rahmen von Sachverständigenveranstaltungen

2009
Fachvorträge bei Innungen und Kammern über Serviceangebote im Handwerk

2008
Auszeichner der Fa.BRILLUX für hervorragendes Marketing mit frischen Ideen

2006
Öffentliche Bestellung und Vereidigung zum Sachverständigen im Maler- und Lackiererhandwerk durch die Handwerkskammer zu Köln.

2005
Fachkundeprüfung zum Sachverständigen für das Maler- und Lackiererhandwerk beim
Landesinnungsverband Nordrhein.

2003
Beginn von Vorträgen über Orientierung an der Kundengruppe der "reifen Generation" und über Erfahrungen mit der Kundengruppe der Senioren.
Juni 2006.

2002
Entwicklung von
Senioren- und Urlaubsservice - Angeboten

1996
Aufbau von
"Stamm Interieur" - einem Firmenzweig mit dem Schwerpunkt hochwertiger Creativtechniken.

1994
Gründung des Firmenzweiges
"Stamm Sign Service" mit dem Schwerpunkt der Beschriftung und Beschilderung sowie Fassadenbeschriftungen.

1990
Übernahme des Malerbetriebes Stamm von seinem Vater, nun als dritte Generation.

1989
Preisverleihung durch die Stadt Leverkusen für die Farbgestaltung eines Hochbunkers im Stadtteil Leverkusen-Opladen. Diese Arbeit war eine Studie im Rahmen der Hausarbeit im Fach Gestaltungstechnik.

1989
Meisterprüfung für das Maler- und Lackiererhandwerk bei der Handwerkskammer zu Köln.

1988
Erstes Staatsexamen für das Studium der Gestaltungstechnik und Germanistik für berufliche Fachrichtungen, Sekundarstufe II.

1980-88
Akademische Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Baufarbgestaltung im Rahmen des Studiums der Gestaltungstechnik an der Bergischen Universität Wuppertal und der Universität Gesamthochschule Essen. Mentoren sind u.a. Prof. Auer, München, Prof. Schmuck, Dinslaken, Prof. Dr. Fantini, Münster, Dr. Christel Darmstadt, Bochum, Friedrich Ernst von Garnier, Bad Kreuznach, Prof. Schlegel, Ober-Ramstadt.

1987
Staatsexamen in den Fächern Gestaltungstechnik, Germanistik und Pädagogik für die Sekundarstufe II, beruflicher Fachrichtung. Themenschwerpunkte neben der Baufarbgestaltung sind Ästhetik und Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts.

1980-1986
Studium Gestaltungstechnik, Germanistik und Pädagogik an der
Bergischen Universität Wuppertal.

1983-1986
Intensive Auseinandersetzung mit anthroposophischer Farbgebung und Philosophie. Persönliche Aufenthalte am Goethanum, Dornach, Schweiz.

1986
Stipendium durch die Stiftung für Begabtenförderung des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks.

1985
Gesellenprüfung im Maler- und Lackiererhandwerk.

1977-1979
Studium der Wirtschaftswissenschaften an der
Fachhochschule Düsseldorf.

1977
Abitur am Carl-Duisberg-Gymnasium, Leverkusen.

1960
Geboren in Leverkusen, als dritter und jüngster Sohn von Adolf und Katharina Stamm.


(C) 2008 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken